D. Chirurgische Leistungen


Allgemeine Bestimmungen

  1. Die primäre Wundversorgung (z. B. Reinigen der Wunde, Glätten des Knochens, Umschneidung, Tamponieren, Wundverschluss ohne zusätzliche Lappenbildung, gegebenenfalls Fixieren eines plastischen Wundverbandes) ist Bestandteil der Leistungen nach Abschnitt D und nicht gesondert berechnungsfähig.
  2. Die Schaffung des operativen Zugangs ist Bestandteil der Leistungen nach Abschnitt D und nicht gesondert berechnungsfähig.
  3. Knochenersatzmaterial sowie Materialien zur Förderung der Blutgerinnung oder der Geweberegeneration (z. B. Membranen) sowie zum Verschluss von oberflächlichen Blutungen bei hämorrhagischen Diathesen oder, wenn dies zum Schutz wichtiger anatomischer Strukturen (z. B. Nerven) erforderlich ist, sowie atraumatisches Nahtmaterial oder nur einmal verwendbare Explantationsfräsen, sind gesondert berechnungsfähig.

3000

Entfernung eines einwurzeligen Zahnes oder eines enossalen Implantats

70

3,94

9,05

3010

Entfernung eines mehrwurzeligen Zahnes

110

6,19

14,23

3020

Entfernung eines tief frakturierten oder tief zerstörten Zahnes

270

15,19

34,93

3030

Entfernung eines Zahnes oder eines enossalen Implantats durch Osteotomie

350

19,68

45,27

3040

Entfernung eines retinierten, impaktierten oder verlagerten Zahnes durch Osteotomie

540

30,37

69,85

3045

Entfernen eines extrem verlagerten und/oder extrem retinierten Zahnes durch umfangreiche Osteotomie bei gefährdeten anatomischen Nachbarstrukturen

767

43,14

99,22

3050

Stillung einer übermäßigen Blutung im Mund- und/oder Kieferbereich, als selbständige Leistung

110

6,19

14,23

3060

Stillung einer Blutung durch Abbinden oder Umstechen des Gefäßes oder durch Knochenbolzung

140

7,87

18,10

3070

Exzision von Schleimhaut oder Granulationsgewebe, als selbständige Leistung

45

2,53

5,82

3080

Exzision einer Schleimhautwucherung größeren Umfangs (z. B. lappiges Fibrom, Epulis)

150

8,44

19,40

3090

Plastischer Verschluß einer eröffneten Kieferhöhle

370

20,84

47,86

3100

Plastische Deckung im Rahmen einer Wundversorgung einschließlich einer Periostschlitzung, je Operationsgebiet (Raum einer zusammenhängenden Schnittführung)

270

15,19

34,93

Die Leistung nach der Nummer 3100 ist für dasselbe Operationsgebiet nicht neben der Leistung nach der Nummer 3090 berechnungsfähig.

3110

Resektion einer Wurzelspitze an einem Frontzahn

460

25,87

59,50

3120

Resektion einer Wurzelspitze an einem Seitenzahn

580

32,62

75,02

Die Kosten für konfektionierte apikale Stiftsysteme sind gesondert berechnungsfähig.

3130

Hemisektion und Teilextraktion eines mehrwurzeligen Zahnes

280

15,75

36,22

3140

Reimplantation eines Zahnes einschließlich einfacher Fixation

550

30,93

71,15

3160

Transplantation eines Zahnes einschließlich operativer Schaffung des Knochenbettes

650

36,56

84,08

3190

Operation einer Zyste durch Zystektomie in Verbindung mit einer Osteotomie oder Wurzelspitzenresektion

270

15,19

34,92

3200

Operation einer Zyste durch Zystektomie, als selbständige Leistung

500

28,12

64,67

Das Auskratzen von Granulationsgewebe oder kleinen Zysten in Verbindung mit Extraktionen, Osteotomien oder Wurzelspitzenresektionen kann nicht nach den Nummern 3190 bis 3200 sowie 3310 berechnet werden.

3210

Beseitigung störender Schleimhautbänder, je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich

140

7,87

18,10

3230

Knochenresektion am Alveolarfortsatz zur Formung des Prothesenlagers als selbständige Leistung, je Kiefer

440

24,75

56,92

3240

Vestibulumplastik oder Mundbodenplastik kleineren Umfangs auch Gingivaextensionsplastik, je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich, für einen Bereich bis zu zwei nebeneinander liegenden Zähnen, ggf. auch am zahnlosen Lieferabschnitt

550

30,93

71,14

3250

Tuberplastik, einseitig

270

15,19

34,93

3260

Freilegen eines retinierten oder verlagerten Zahnes zur orthopädischen Einstellung

550

30,93

71,15

3270

Germektomie

590

33,18

76,32

3280

Lösen, Verlegen und Fixieren des Lippenbändchens und Durchtrennen des Septums bei echtem Diastema

270

15,19

34,93

3290

Kontrolle nach chirurgischem Eingriff, als selbständige Leistung, je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich

55

3,09

7,11

3300

Nachbehandlung nach chirurgischem Eingriff (z. B. tamponieren), als selbständige Leistung, je Operationsgebiet (Raum einer zusammenhängenden Schnittführung)

65

3,66

8,41

Die Leistung nach Nummer 3300 ist höchstens zweimal je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich berechnungsfähig.

Neben der Leistung nach Nummer 3300 sind die Leistungen nach den Nummern 3060 oder 3310 nicht berechnungsfähig.

3310

Chirurgische Wundrevision (z. B. Glätten des Knochens, Auskratzen, Naht), je Operationsgebiet (Raum einer zusammenhängenden Schnittführung)

100

5,62

12,93

Die Leistung nach Nummer 3310 ist höchstens zweimal je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich berechnungsfähig.

Neben der Leistung nach der Nummer 3310 sind die Leistungen nach den Nummern 3060 oder 3300 nicht berechnungsfähig.